Zur Startseite
Zur VBG Startseite
Logo Certo

Kopf-Verletzungen bei Profi-Sportlern

Ein Läufer fällt hin.

Profi-Sportler haben öfter Verletzungen am Kopf.
Das ist gefährlich.
Die VBG will dabei helfen,
dass diese Verletzungen gut behandelt werden.
Dafür hat die VBG ein Ablaufplan entwickelt.
Die VBG nennt diesen Plam:
Schädel-Hirn-Algorithmus.
Mit dem Ablaufplan soll man herausfinden:
Welche Verletzungen haben die Sportler?
Wie behandelt man die Verletzungen am besten?

Eine Fußball-SchwalbeEin ängstlicher Mann

Sportler stoßen öfter mal 
mit den Köpfen zusammen.
Zum Beispiel beim Fußball.
Meistens sieht das nicht so schlimm aus.
Die Sportler haben vielleicht nur Kopfschmerzen
oder eine kleine Wunde am Kopf.
Aber schlimme Probleme 
bemerkt man oft erst später.
Zum Beispiel:

  • Probleme beim Einschlafen.
  • Seelische Probleme.
  • Probleme beim Denken.
  • Probleme bei der Aufmerksamkeit.
Fachleute

Die VBG hat mit Fachleuten 
über diese Probleme geforscht.

Die Fachleute waren

  • Ärzte und Forscher für das Gehirn.
  • Sport-Forscher.
Ein ComputerVerschiedene Sportler

Die VBG wollte bei der Forschung auch prüfen:
Kann man mit dem Ablaufplan 
gut arbeiten?
Dafür hat die VBG einen Test gemacht.
507 Profi-Sportler aus verschiedenen Sportarten
haben bei dem Test mitgemacht.

22 von den Profi-Sportlern
hatten in dieser Zeit eine Verletzung am Kopf.
Für die 22 Profi-Sportler gab es dann 
besondere Pläne für die Behandlungen.
Allen 22 Profi-Sportlern geht es wieder gut.
Keiner hatte nach den Behandlungen Probleme.

Ein Schiedsrichter

Aber die VBG hat auch gemerkt,
was noch besser werden muss.
Dafür kann es Kurse für Mannschafts-Ärzte geben.
Und mehr Einrichtungen sollen 
für Behandlungen gut zusammenarbeiten.

Ein Internet-Link

Mehr Infos über die Arbeit 
von Mannschafts-Ärzten finden Sie hier.
Die Infos sind in Leichter Sprache.

Eine Person überprüft anhand einer Liste.

Aber die Sport-Vereine können auch etwas tun,
bevor es Verletzungen am Kopf gibt.
Sie können mit dem Ablaufplan
schon vorher herausfinden:
Haben die Spieler irgendwelche Probleme?
Zum Beispiel:
Können sie sich nicht gut konzentrieren?

Das können die Sport-Vereine schon machen,
bevor die Spiele wieder anfangen.
Denn wegen den Problemen können 
schneller Unfälle passieren.
Das kann man verhindern,
wenn man den Ablaufplan benutzt.

Eine BewilligungEine Bewilligung

Die Vereine sollen merken:
Es ist gut und wichtig,
wenn man Verletzungen schon vorher verhindert.
Darum macht die VBG eine Aktion.
Die VBG gibt den Vereinen Geld dazu,
wenn sie bestimmte Untersuchungen nutzen wollen.
Die Aktion heißt: VBG-Prämienverfahren.
Mehr Infos zum Prämienverfahren 
für Sport-Vereine finden Sie hier.
Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Daumen hoch

Die VBG hat gemerkt:
Alle finden das Ablaufplan gut.
Besonders die Sportler freuen sich.
Denn sie wollen nicht für immer Probleme
wegen einer Verletzung am Kopf haben.
Aber auch alle anderen im Verein haben gemerkt:
Man muss die Behandlung 
nach einer Verletzung am Kopf gut planen.
Das ist wichtig.
So kann man Probleme verhindern,
die vielleicht für immer bleiben.

Mehr Infos

Ein Heft

Mehr Infos zum Thema finden Sie 
in einem Heft von der VBG.
Das Heft heißt: VBG-Sportreport.
Die Infos sind ab Seite 18.
Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Veröffentlicht am

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...