Zur Startseite
Zur VBG Startseite
Logo Certo

Generationen bei der Arbeit: Wünsche und Ziele

Verschiedene Beschäftigte

In Firmen arbeiten viele verschiedene Menschen.
Einige Mitarbeiter sind jünger.
Einige Mitarbeiter sind älter.
Firmen müssen darauf achten,
dass junge und alte Mitarbeiter gut arbeiten können.
Fachleute denken:
Im Jahr 2060 wird einer von 3 Mitarbeitern
älter als 65 sein.
Dann arbeiten sehr viele alte Mitarbeiter
mit jungen Mitarbeitern zusammen.

Menschen aus verschiedenen Generationen

Oft haben Mitarbeiter auf der Arbeit
45 Jahre Alters-Unterschied.
Sie sind in verschiedenen Jahren geboren.
Viele Menschen aus den gleichen Jahren sind:
Eine Generation.
Zum Beispiel:
Menschen aus den Jahren 1946 bis 1965
sind eine Generation.

Liste

Es gibt Generationen für verschiedene Jahre.
Die Generationen haben eigene Namen:

  • Babyboomer. Das spricht man: Be-bi-bu-mer.
  • Generation X
  • Generation Y
  • Generation Z
Ein Mann denkt nach

Jede Generation denkt anders über Arbeit.
Jede Generation hat andere Wünsche und Ziele.
Hier stehen mehr Infos über die Generation.
Zum Beispiel was den meisten Menschen
in dieser Generation am wichtigsten ist.
Und hier stehen Infos, worauf Firmen achten müssen.

Babyboomer: Sie leben für die Arbeit

Verschiedene ältere Menschen

Was ist die Generation Babyboomer?
Diese Generation ist aus den Jahren 1946 bis 1965.
Das sind die ältesten Mitarbeiter.
Der Name Babyboomer meint:
In diesen Jahren sind sehr viele Kinder geboren.
In keiner anderen Generation
wurden so viele Kinder geboren.

Ein Mann im Büro

Was ist dieser Generation am wichtigsten?
Für Babyboomer ist die Arbeit
das wichtigste im Leben.
Sie wollen in der Arbeit viel erreichen
und immer besser werden.
Sie sind oft Fachleute in ihrer Arbeit.
Sie arbeiten sehr gut und fleißig.
Aber sie mögen keine Veränderungen.
Alles soll lieber so bleiben, wie es immer war.

Streitschlichtung

Welche Probleme hat diese Generation?
Viele junge Menschen wollen Veränderung.
Ab und zu streiten sich junge Menschen
und Babyboomer dann.
Babyboomer haben ihre Meinung.
Sie wollen ihre Meinung nicht ändern.
Junge Menschen sagen dann oft einen Spruch.
Der Spruch heißt: Ok, Boomer.
Mit dem Spruch beenden die jungen Menschen
das Gespräch dann einfach.

Geld und ältere Menschen

Babyboomer kommen bald in die Rente.
Dann fehlen bei der Arbeit
viele Fachleute und Chefs.
Dann müssen andere Mitarbeiter das übernehmen.

Generation X: Sie arbeiten für ein gutes Leben

Vorlesung im Hörsaal einer Universität

Was ist die Generation X?
Diese Generation ist aus den Jahren 1966 bis 1980.
Die Menschen aus der Generation X
haben eine gute Bildung.
Sie haben zum Beispiel ein Studium gemacht.
Der Name Generation X ist aus einem Buch.
Das Buch ist aus dem Jahr 1991.
Das Buch ist von einem Autor aus Kanada.
Der Autor heißt: Douglas Coupland.

Ein Mann im Büro

Was ist dieser Generation am wichtigsten?
Sie haben viel Lust auf ihre Arbeit.
Sie wollen in der Arbeit viel erreichen.
Sie wollen ihre Arbeit sehr gut machen.
Aber Arbeit ist für diese Generation nicht alles.
Ihr Leben und ihre Freizeit sind auch wichtig.
Darum wollen sie nicht zu viel arbeiten.

Verschiedene Beschäftigte am Computer

Welche Probleme hat diese Generation?
Im Arbeits-Leben von der Generation X
hat sich sehr viel verändert.
Es gibt nun immer mehr Computer und
Maschinen bei der Arbeit.
Diese Generation musste viele Dinge neu lernen.
Für einige Menschen ist das sehr schwierig.

Generation Y: Für ein gutes Arbeits-Leben

Eine Frau fragt nach

Was ist die Generation Y?
Diese Generation ist aus den Jahren 1980 bis 1990.
Diese Generation nennt man auch: Millennials.
Der Name Generation Y ist aus einer Zeitschrift.
Auf Englisch spricht man den Buchstaben Y so: whei.
So spricht man auch das englische Wort: why.
why heißt auf Deutsch: Warum?
Das passt zur Generation Y.
Diese Generation fragt viel nach.
Diese Generation will wissen:
Warum ist es so, wie es ist?
Warum ist es nicht anders?

Ein Mann im BüroVerschiedene jüngere Menschen

Was ist dieser Generation am wichtigsten?
Ihre Arbeit soll Spaß machen.
Sie wollen eine Arbeit machen,
die gut zu ihnen passt.
Es ist nicht so wichtig, sehr viel Lohn zu bekommen.
Sie wollen durch die Arbeit besser werden.
Die Arbeit ist vielleicht sogar wie ein Hobby.
Darum ist es auch nicht so schlimm,
wenn sie auch in der Freizeit mal arbeiten.
Dafür wollen sie aber auch in der Arbeits-Zeit
nicht nur arbeiten müssen.
Die anderen Mitarbeiter sind für sie sehr wichtig.
Sie wollen gut mit allen zusammenarbeiten.
Das ist für andere Generationen nicht so wichtig.

Generation Z: Leben und Arbeit

Laptop

Was ist die Generation Z?
Diese Generation ist aus den Jahren 2000 bis 2010.
Diese Generation nennt man auch: Digital Native.
Das spricht man: Dit-schi-tel Ney-tiff.
Das heißt:
Diese Generation ist mit Computern aufgewachsen.
Sie kennt sich also sehr gut damit aus.

Demonstration

Computer und Roboter verändern die Arbeit
und das ganze Leben.
Diese Veränderungen sind kein Problem
für die Generation Z.
Die Generation Z will Veränderung.
Die Welt soll sich verbessern.
Dafür machen sie zum Beispiel auch bei Demos mit.
Eine Demo heißt zum Beispiel: Fridays for Future.
Diese Demo kümmert sich darum,
dass Menschen besser mit der Erde umgehen.

Jemand wählt aus verschwiedenen Aktivitäten aus

Was ist dieser Generation am wichtigsten?
Viele Menschen aus dieser Generation
sind noch Kinder.
Aber die ältesten Menschen aus dieser Generation
fangen nun mit der Arbeit an.
Sie haben eigene Wünsche und Ziele für die Arbeit.
Firmen müssen darauf achten.
Menschen aus dieser Generation
wollen nicht in der Freizeit arbeiten.
Arbeits-Zeit ist Arbeits-Zeit.
Freizeit ist Freizeit.
Die Arbeit ist nicht so wichtig.
Die Arbeit muss nicht unbedingt Spaß machen.
Sie machen in ihrer Freizeit, was ihnen wichtig ist.

Veröffentlicht am

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...