Zur Startseite
Zur VBG Startseite
Logo Certo

Was macht ein Sicherheits-Beauftragter?

Arbeitskleidung

Jeden Tag kümmern sich Menschen darum,

  • dass alle sicher und gesund arbeiten können.
  • dass jeder bei einem Unfall gute Hilfe bekommt.

Was sind die Berufe und Aufgaben
von diesen Menschen?
Wir stellen Beispiele vor.
Ein Beruf heißt: Sicherheits-Beauftragter

Was sind die Aufgaben?

Mann in Arbeitskleidung überprüft eine Checkliste

Ein Sicherheits-Beauftragter prüft in einer Firma:

  • Welche Gefahren gibt es?
  • Was kann man gegen die Gefahren machen?

Ein Sicherheits-Beauftragter achtet auf
genug Verbands-Kästen und Schutzkleidung.
Ein Sicherheits-Beauftragter informiert Mitarbeiter über Notruf-Nummern.
Ein Sicherheits-Beauftragter berät Mitarbeiter
zur Sicherheit bei der Arbeit.

Zwei Frauen und ein Mann im Gespräch

Gibt es Gefahren in der Firma?
Dann sagt der Sicherheits-Beauftragte das dem Chef.
Vielleicht will der Chef nichts gegen die Gefahren tun.
Aber die Mitarbeiter wollen etwas tun.
Dann redet der Sicherheits-Beauftragte
mit dem Chef und den Mitarbeitern.
So findet man zusammen eine gute Lösung.
Das macht der Sicherheits-Beauftragte freiwillig.

Wo arbeitet ein Sicherheits-Beauftragter?

Bürogebäude

Hat eine Firma 20 Mitarbeiter oder mehr?
Dann muss sie einen Sicherheits-Beauftragten haben.
Ist die Arbeit in einer Firma besonders gefährlich?
Dann braucht die Firma vielleicht
noch mehr Sicherheits-Beauftragte.

Wie wird man ein Sicherheits-Beauftragter?

Seminar

Es gibt eine Ausbildung für Sicherheits-Beauftragte.
In dieser Ausbildung muss man 2 Kurse machen:
Erst macht man einen Einführungs-Kurs.
Im Einführungs-Kurs geht es um:

  • Die Aufgaben von einem Sicherheits-Beauftragten
  • Sicherheit bei der Arbeit
  • Gefahren bei der Arbeit

In dem Einführungs-Kurs lernt man auch:

  • Wie kann man Gefahren in einer Firma erkennen?
  • Wie kann man Gefahren in einer Firma prüfen?
Seminar

Dann macht man den zweiten Kurs.
Im zweiten Kurs lernt man noch mehr
über Sicherheit bei der Arbeit.
Wenn man beide Kurse gemacht hat,
hat man die Ausbildung geschafft.
Jeder Kurs dauert fast 3 Tage.
Nach 3 oder 5 Jahren soll man
die Kurse nochmal machen.

Achtung!

Jede Firma braucht einen Sicherheits-Beauftragten.
Aber jede Firma hat andere Gefahren.
Zum Beispiel:
In einer Werkstatt sind andere Gefahren
als in einem Büro.
Sicherheits-Beauftragte sollen
schon in der Ausbildung lernen:
Was sind die besonderen Gefahren in der Firma?

Lesen Sie hier eine Reportage über die Fortbildung zum Sicherheits-Beauftragten.

Veröffentlicht am

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...