Zur Startseite
Zur VBG Startseite
Logo Certo

Versichert in der Mittags-Pause

Frage

Pausen bei der Arbeit sind wichtig.
Denn in der Pause kann man sich entspannen.
Nach der Pause kann man wieder gut arbeiten.

Bei der Arbeit und in den Pausen 
können auch Unfälle passieren.
Für Unfälle bei der Arbeit gibt es die 
gesetzliche Unfall-Versicherung.

Aber sind Mitarbeiter auch 
in den Pausen versichert?
Certo hat dafür ein Poster
mit wichtigen Infos gemacht.

In der Pause auf die Toilette gehen

Bad ohne Dusche

Viele Mitarbeiter gehen bei der Arbeit 
auf die Toilette.
Sie sind auf dem Weg zur Toilette auch versichert.
Und sie sind auch auf dem Weg 
zurück zum Arbeits-Platz versichert.

Aber  Mitarbeiter sind nur bis zur Tür 
von der Toilette versichert.
Wenn man zum Beispiel in der Toilette ausrutscht,
ist man nicht versichert.

In der Pause Mittag essen

Essensausgabe

Das Mittagessen bei der Arbeit ist sehr wichtig.
Denn nach dem Essen kann der Mitarbeiter
wieder gut arbeiten.
Mitarbeiter können zum Beispiel in der Kantine oder in einem Imbiss Mittag essen.
Sie sind auf dem Weg zur Kantine oder zum Imbiss versichert.
Und sie sind auch auf dem Weg 
zurück zum Arbeits-Platz versichert.

Aber Mitarbeiter sind nur versichert,
bis sie bei der Kantine oder beim Imbiss sind.
Beim Essen in der Kantine oder im Imbiss 
ist man nicht versichert.

Restaurant

Ausnahme:
Ab und zu machen Firmen auch Treffen mit Essen.
Zum Beispiel

  • ein Essen für die Arbeit mit anderen Firmen.
    Das nennt man auch: Geschäfts-Essen.
  • ein Essen bei Betriebs-Ausflügen.
  • ein Essen bei der Weihnachts-Feier.

So ein Essen hat mit der Arbeit zu tun.
Dann sind Mitarbeiter auch beim Essen versichert.

In der Pause rauchen und spazieren gehen

Spazieren gehen

Einige Mitarbeiter rauchen in der Pause oder machen einen Spaziergang.
Aber diese Dinge gehören nicht zur Arbeit.

Das heißt:
Bei diesen Dingen ist man nicht versichert.

Schmerzen

Aber vielleicht macht ein Mitarbeiter 
eine besonders anstrengende Arbeit.
Zum Beispiel auf einer Baustelle.
Dann kann ein Spaziergang sehr gut sein.
Der Mitarbeiter ist dann auch
beim Spaziergang versichert.
Das geht nur,
wenn der Spaziergang wirklich nötig ist.

Aber ein Spaziergang ist nicht versichert, 
wenn man sich nur entspannen will.

In der Pause einkaufen gehen

Einwegplastik

Einige Mitarbeiter kaufen sich ihr Mittagessen 
in einem Supermarkt.
Sie essen das Mittagessen dann
an ihrem Arbeits-Platz.
Die Mitarbeiter sind für den Weg 
zum Supermarkt und zurück zur Firma versichert.

Lebensmittel

Aber vielleicht kaufen Mitarbeiter
noch mehr Sachen im Supermarkt ein.
Zum Beispiel Lebensmittel für zuhause.
Oder die Mitarbeiter holen zum Beispiel 
noch ein Hemd aus der Reinigung ab.

Aber diese Dinge gehören nicht zur Arbeit.
Das heißt:
Bei diesen Dingen ist man nicht versichert.

Pausen bei der Arbeit von zuhause

Arbeiten von zuhause

Einige Mitarbeiter arbeiten auch mal von zuhause.
Das nennt man: Homeoffice.
Bei der Arbeit von zuhause essen viele Mitarbeiter in der eigenen Küche.
Und sie gehen auf ihre eigene Toilette zuhause.
Die Mitarbeiter sind auf dem Weg in die Küche und zur Toilette zuhause nicht versichert.
Denn zuhause kann der Chef nicht dafür sorgen,
dass es keine Gefahren für die Mitarbeiter gibt.

Rausgehen

Vielleicht muss ein Mitarbeiter 
von zuhause in die Firma gehen.
Vielleicht wohnt der Mitarbeiter
in einem Haus mit mehreren Wohnungen.
Dann ist der Mitarbeiter erst versichert,
wenn er durch die Haustür geht.
Der Mitarbeiter ist noch nicht versichert,
wenn er durch seine eigene Wohnungs-Tür geht.

Link

Sie können das Poster ausdrucken 
und in Ihrer Firma aufhängen.
Sie finden das Poster hier.
(Das Poster ist nicht in Leichter Sprache.)

Veröffentlicht am

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...