Zur Startseite
Zur VBG Startseite
Logo Certo

Kurse für Chefs: Arbeits-Sicherheit

Geldübergabe

Zeitarbeits-Firmen verleihen ihre Mitarbeiter
an andere Firmen.
Dafür bekommen Zeitarbeits-Firmen Geld
von den anderen Firmen.
Darum müssen Zeitarbeits-Firmen besonders
auf Sicherheit und Gesundheit achten.
Sie können kein Geld verdienen,

  • wenn ihre Mitarbeiter krank sind.
  • wenn ihre Mitarbeiter einen Unfall hatten.
Kurs

Die Chefs von Zeitarbeits-Firmen sind verantwortlich
für die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.
Sie können das in Kursen lernen.
Die VBG hat Kurse für Chefs.

Ein Akademie-Standort

Die VBG macht ihre Kurse an 7 Standorten.
Diese Standorte heißen: VBG-Akademie.
Eine VBG-Akademie ist in Dresden.
Im Moment machen einige Chefs einen Kurs
zur Arbeits-Sicherheit in Zeitarbeits-Firmen.
Der Kurs dauert 3 Tage.
Im Kurs sind 5 Frauen und 17 Männer.
Hier stehen mehr Infos über den Kurs
und über die Teilnehmer.

Carsten Zölck

Carsten Zölck ist der Kurs-Leiter.
Er sagt:
Der Kurs ist für alle gut.
Man muss nichts über Arbeits-Sicherheit wissen.
Wir lernen hier zusammen alles,
was für Zeitarbeits-Firmen wichtig ist.

Was lernen Chefs in den Kursen?

Ein Sicherheitsbeauftragter

Die VBG macht jedes Jahr 1.500 Kurse
zu verschiedenen Themen.
Die VBG-Akademien haben viele verschiedene Kurse.
Bei den Kursen geht es zum Beispiel um

  • die Arbeit von Sicherheits-Beauftragten.
  • die Arbeit von Fachkräften für Arbeits-Sicherheit.
  • Angebote gegen zu viel Stress bei der Arbeit.
  • Schutz vor Lärm.

Es gibt auch extra Kurse für Chefs,
die nur am Wochenende Zeit haben.

Verschiedene Beschäftigte

Die Chefs aus dem Kurs in Dresden sind verschieden.
Einige sind aus mittelgroßen Firmen.
Einige haben mit einer besonderen Idee
eine neue kleine Firma gegründet.
Einige sind Personal-Chefs in einer großen Firma.
Bei einigen Firmen haben sich fremde Fachleute
um die Arbeits-Sicherheit gekümmert.
Aber dann gab es kein Geld mehr für die Fachleute.
Dann kümmern sich die Chefs oft selbst
um die Arbeits-Sicherheit.

Eine Frau hat eine Frage

Alle Chefs sind sehr verschieden.
Aber sie haben oft die gleichen Fragen:

  • Ist die Firma erfolgreicher mit mehr Arbeits-Sicherheit?
  • Welche Regeln für Firmen stehen in Gesetzen?
  • Wie kann man sich gut um Arbeits-Sicherheit kümmern?

2 Chefs geben mehr Infos,
warum sie beim Kurs mitmachen.

Thorsten Hirsch: Der Firmen-Chef

Thorsten Hirsch

Thorsten Hirsch hat eine eigene Firma.
Er hat die Firma im Jahr 2005 gegründet.
Die Firma heißt: Schwaben Personal OHG.
Die Firma ist in der Stadt Esslingen.
Die Firma sucht neue Mitarbeiter für andere Firmen.
Das nennt man: Personalvermittlung.
Die Firma hat etwa 1.200 Mitarbeiter.
Es gibt 8 Standorte in der Region Stuttgart.

Ein Sicherheitsbeauftragter

Thorsten Hirsch sagt:
Ich habe früher schon
Kurse zur Arbeits-Sicherheit gemacht.
Aber der Kurs in Dresden ist
mein erster Kurs bei der VBG.
In meiner Firma arbeiten auch
einige Sicherheits-Beauftragte.
Und es gibt eine Fachkraft für Arbeits-Sicherheit
von einer fremden Firma.
Aber ich will mich auch selbst
in diesem Thema auskennen.

Ein Mann hat eine Idee

Ich glaube:
Wir kümmern uns schon gut um Arbeits-Sicherheit.
Aber man kann immer etwas lernen.
Ich wünsche mir Tipps im Kurs:

  • Wie plant man Arbeits-Sicherheit gut?
  • Was können wir noch besser machen?

Anke Zielinski: Die Personal-Chefin

Anke Zielinski

Anke Zielinski arbeitet für die Firma Altran Group.
Die Firma berät andere Firmen
zur Forschung und Entwicklung von Produkten.
Zum Beispiel:

  • Auto-Firmen
  • Energie-Firmen
  • Firmen für Telefon und Internet
  • Medien-Firmen
  • Firmen für Luftfahrt und Raumfahrt
Verschiedene Beschäftigte

Anke Zielinski ist Personal-Chefin von der Firma.
Sie kümmert sich um etwa 300 Mitarbeiter
aus der Region Sachsen.
In den Städten Flöha und Leipzig soll es
neue Standorte für die Firma geben.
Anke Zielinski kümmert sich um
neue Mitarbeiter für die Standorte.

Beratungsgespräch

Anke Zielinski sagt:
Arbeits-Sicherheit ist sehr wichtig für mich.
Ich bin in der Firma bei allen Treffen dabei,
bei denen es um Arbeits-Sicherheit geht.
Vielleicht sind Mitarbeiter lange krank
oder hatten einen Unfall.
Ich kümmere mich um diese Mitarbeiter,
damit sie wieder gut arbeiten können.

Kurs

Ich mache auch Info-Treffen und Kurse
zur Arbeits-Sicherheit.
Und ich bin Ersthelferin.
Alle 2 Jahre mache ich bei Kursen mit,
in denen es um Erste Hilfe geht.
Ich bin auch Sicherheits-Beauftragte.
Jedes Jahr mache ich dafür Kurse bei der VBG.
Bei den Kursen geht es um Arbeits-Sicherheit
und Gesundheit in der Firma.

Mehr Infos

Internetadresse

Die VBG hat viele Kurse für Zeitarbeits-Firmen.
Sie können sich im Internet für die Kurse anmelden.
Mehr Infos zu  den Kursen finden Sie hier.
Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Veröffentlicht am

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...