Zur Startseite
Zur VBG Startseite
Logo Certo

Gute Regeln für Arbeits-Sicherheit helfen gegen das Corona-Virus

Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit gehen

Bei der Firma SALT Solutions gab es auch Kurzarbeit für einige Mitarbeiter.
Aber die Kurzarbeit geht nur 
bis zum Ende vom Jahr 2020.

Bei der Arbeit von zuhause gut miteinander reden

Arbeiten von zuhause und im Büro

Ein Kurs-Teilnehmer hatte Corona

Aber am zweiten Tag hat ein Teilnehmer gesagt,
dass es ihm nicht gut geht.
Der Teilnehmer ist dann zum Arzt gegangen.
Am nächsten Tag hat er das Ergebnis bekommen:
Er hat das Corona-Virus.
Er hat sich aber nicht bei der Arbeit angesteckt.

Ein Mund-Nasen-Schutz

Jeder hatte genug Abstand zu den anderen.
Jeder hat in den Pausen 
seinen Mund-Nasen-Schutz getragen.
Darauf haben wir geachtet.
Wir haben im Raum auch alles gut sauber gemacht.
Zum Beispiel die Tische und Griffe von den Türen.

Maximilian Brandl sagt: Wir halten uns an alle Regeln

Maximilian Brandl sagt:
Wir halten uns an alle Regeln.
Aber Anfang Oktober 2020 hatten wir ein Problem:
Wir hatten an 2 Tagen einen Kurs in der Firma.
10 Personen haben beim Kurs mitgemacht.
Der Raum für den Kurs war sehr groß.
Der Raum ist für etwa 100 Personen.

Im Büro dürfen nur noch halb so viele Mitarbeiter sein

Aber jeder muss sich im Büro an alle Regeln halten.
Das heißt zum Beispiel:
Im Büro dürfen nur noch 
halb so viele Mitarbeiter sein. 
Das ist wichtig für den Abstand.

Wir arbeiten mit vielen Programmen 
für Computer und Internet.
So können wir auch gut zusammenarbeiten.
Mit einem Programm kann man zum Beispiel sehen:
Wie viele Arbeitsplätze sind im Büro noch frei?

Mitarbeiter arbeiten von zuhause

Maximilian Brandl sagt:
Seit Juni 2020 arbeiten wir so:
Einige Mitarbeiter arbeiten von zuhause.
Und einige Mitarbeiter arbeiten im Büro. 
Das muss ab und zu für wichtige Aufgaben sein.
Zum Beispiel wenn ein Mitarbeiter 
mit einem neuen Projekt anfängt.
Oder wenn ein Mitarbeiter einen Kurs macht.

Anfang 2020 wussten Forscher noch nicht viel über Corona

Maximilian Brandl sagt:
Anfang 2020 wussten Forscher noch nicht genau:
Wie steckt man sich mit dem Corona-Virus an?
Darum waren viele Mitarbeiter unsicher.
Wir wussten in der Firma nicht genau:

  • Wieviel Abstand braucht man zu den Kollegen?
  • Wie muss man die Räume lüften?
  • Wann braucht man einen Mund-Nasen-Schutz?

Wir haben darüber mit Dr. Carina Jehn geredet.
Jetzt wissen wir:
Wir haben am Anfang alles richtig gemacht.

Dr. Carina Jehn von der VBG

Dr. Carina Jehn von der VBG 
war bei der Firma SALT Solutions.
Sie hat die Firma beraten.
Dr. Carina Jehn sagt:
Die Firma SALT Solutions hält sich sehr gut 
an alle Regeln.
So sollen andere Firmen das auch machen.

Mehr Infos zur Beratung von Dr. Carina Jehn 
für die Firma SALT Solutions finden Sie hier.
Die Infos sind in Leichter Sprache.

Wie können die Mitarbeiter wieder sicher in der Firma arbeiten?

Wegen Corona ist die Arbeit 
bei der Firma SALT Solutions auch anders.
Zum Beispiel:
Die Mitarbeiter konnten von zuhause arbeiten.
Das hat die Firma schnell erlaubt.

Im Juni 2020 haben sich weniger Menschen
mit dem Corona-Virus angesteckt.
Darum hat die Firma dann überlegt:
Wie können die Mitarbeiter wieder 
sicher in der Firma arbeiten?

Das Internet und Computer werden für unsere Arbeit immer wichtiger

Das Internet und Computer werden 
für unsere Arbeit immer wichtiger.
Viele Berufe verändern sich, weil man nun mehr mit Computern und dem Internet arbeitet.
Das nennt man: Digitalisierung.
Andere Firmen brauchen Angebote
und Produkte für Digitalisierung.
Das ist die Arbeit von der Firma SALT Solutions.
Das spricht man: Zollt Zoo-lu-schenz.

Wegen Corona haben Firmen weniger Geld verdient

Maximilian Brandl sagt:
Viele Firmen wollten schon am Anfang vom Jahr
mehr für Digitalisierung tun.
Aber wegen Corona konnten viele Firmen
nicht mehr richtig arbeiten.
Die Firmen hatten weniger Geld.
Oder die Mitarbeiter konnten 
nur noch wenig arbeiten.
Das nennt man auch: Kurzarbeit.

Maximilian Brandl

Maximilian Brandl ist der Chef im Vorstand 
von der Firma SALT Solutions.
Er sagt:
Unsere Firma kann im Moment ganz gut arbeiten.
Viele Firmen arbeiten nun wegen Corona
mehr mit Computern und mit dem Internet.
Das ist Digitalisierung.
Wir machen Produkte und Angebote 
für Digitalisierung.
Darum haben wir nun viele Aufträge von Firmen.

SALT Solutions hat gute Regeln für Arbeits-Sicherheit

Ein Mitarbeiter von der Firma SALT Solutions 
hatte das Corona-Virus.
Aber die Firma hatte gute Regeln 
für Arbeits-Sicherheit. 
Darum hat sich kein anderer Mitarbeiter angesteckt.
Wie hat die Firma SALT Solutions das geschafft?
Hier stehen mehr Infos.

Im Kaffeekanal kann auch über Privates gesprochen werden

Darum gibt es bei der Firma SALT Solutions
ein besonderes Treffen am Computer.
Das Treffen heißt: Kaffeekanal.
Bei diesen Treffen können die Mitarbeiter 
dann auch über andere Dinge reden.
Zum Beispiel über die Freizeit.
Die Mitarbeiter können dabei auch 
wie im Büro Kaffee trinken.

In Video-Gesprächen am Computer geht es meist nur um die Arbeit

Unsere Mitarbeiter können auch 
bei der Arbeit von zuhause gut miteinander reden. 
Denn die Mitarbeiter treffen sich immer wieder
mit Video-Gesprächen am Computer.

Aber die Video-Gespräche sind nur über die Arbeit.
Das ist schlecht.
Denn im Büro reden die Mitarbeiter 
auch gerne über andere Dinge.

Es gibt nun mehr Desinfektions-Mittel in der Firma

Wir müssen uns nun auch 
an die strengen Regeln halten.
Zum Beispiel:
Wir müssen nun genauer aufschreiben, 
wie wir uns an die Regeln halten.
Und wir haben nun mehr Desinfektions-Mittel
in der Firma.
Es gibt Desinfektions-Mittel für die Hände 
und für Flächen.
Zum Beispiel für den Kopierer
und für die Kaffee-Maschine.

Die Firma wurde verkauft - jetzt sind die Regeln noch strenger

Maximilian Brandl sagt:
Ende Oktober 2020 haben wir unsere Firma 
an die Firma Accenture verkauft.
Accenture spricht man: Ax-en-tschur.
Die Firma Accenture hat strengere Regeln 
für die Arbeits-Sicherheit wegen dem Corona-Virus.

Die Firma hat für ihre Mitarbeiter einen Podcast gemacht

Alle sollen bei der Arbeit von zuhause 
auch gut miteinander reden.
Darum hatte die Firma SALT Solutions eine Idee:
Die Firma hat für ihre Mitarbeiter 
eine Radio-Sendung im Internet gemacht.
Das nennt man: Podcast.
Das spricht man: Pott-Kaast.
In dem Podcast geht es zum Beispiel um die Frage:
Wie arbeiten wir trotz Corona-Virus gut weiter?
Im Podcast geht es auch 
um wichtige Entscheidungen bei der Firma.

Die Regeln für Arbeits-Sicherheit wegen dem Corona-Virus helfen

Die anderen Teilnehmer vom Kurs
mussten sofort zuhause bleiben.
Aber zum Glück hat sich kein anderer Teilnehmer mit dem Corona-Virus angesteckt.
So haben wir gemerkt:
Die Regeln für Arbeits-Sicherheit 
wegen dem Corona-Virus helfen.
Und die Regeln sind wichtig.
Darum denken wir: 
Wir können mit den Regeln gut weiter arbeiten.

Veröffentlicht am

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...