Logo Certo

Wie sich unsere Arbeit durch Computer ändert

Roboter hebt Patienten in ein Bett

Computer und Roboter werden

für unsere Arbeit immer wichtiger.

Viele Berufe verändern sich,

weil man nun Computer und Roboter benutzt.

Das nennt man: Digitalisierung.
 

Mann sitzt am Tisch

Alle Firmen müssen darauf achten,

dass sie ihre Arbeit noch gut machen können.

Vielleicht müssen einige Firmen nun anders arbeiten.

Vielleicht haben Kunden nun andere Wünsche.

Vielleicht ändern sich auch die Arbeits-Zeiten.

Man muss nicht mehr am Arbeits-Platz arbeiten.

Man kann auch unterwegs oder zuhause

am Computer arbeiten.

Computer

Durch die Arbeit am Computer ändert sich viel.

Viele Dinge werden besser für Mitarbeiter

und für Firmen.

Hier stehen 3 Berichte über 

  • andere Arbeits-Zeiten durch Computer.
  • die Arbeit von Handwerkern mit Computern.
     

Andere Arbeits-Zeiten für andere Arbeit

Lasse Rheingans

Lasse Rheingans ist der Chef von der Firma:

Rheingans Digital Enabler in Bielefeld.

Das spricht man: Dit-schi-tell I-ney-bler

In der Firma arbeiten 15 Mitarbeiter

zusammen in einem großen Büro.

Die Firma macht Beratung für andere Firmen:

Wie können die anderen Firmen 

besser mit Robotern und Computern arbeiten?

Mann am Arbeitsplatz

Im Jahr 2007 hat Rheingans etwas geändert:

Seine Mitarbeiter sollen nicht mehr

8 Stunden am Tag arbeiten.

Nun arbeiten sie nur noch 5 Stunden am Tag.

Aber sie bekommen gleich viel Geld und Urlaub,

wie für 8 Stunden.

Die Firma Rheingans ist die erste Firma,

in der das so ist.

GroßraumbüroGroßraumbüro

Aber wie schaffen die Mitarbeiter 

die Arbeit von 8 Stunden in nur 5 Stunden?

Die Mitarbeiter haben Computer-Programme,

mit denen sie besser arbeiten können.

Die Besprechungen auf der Arbeit sind immer kurz.

Aber die Mitarbeiter reden viel über die Arbeit.

So kennt jeder genau seine Aufgaben.

Die Mitarbeiter benutzen in der Arbeits-Zeit

keine Smartphones.

Smartphones sind nicht verboten.

Aber Rheingans erklärt den Mitarbeitern immer,

dass sowas bei der Arbeit nur ablenkt.

Im Büro ist es leise.

So kann jeder gut arbeiten.

Die Mitarbeiter reden nur über die Arbeit.

Über andere Dinge reden sie 

erst nach der Arbeits-Zeit.

Daumen hoch

Was hat sich durch den 5-Stunden-Tag geändert?

Rheingans hat gemerkt:

So können die Mitarbeiter viel besser arbeiten

und sie haben mehr Spaß.

Für die Kunden ist alles gleich geblieben.

Die Arbeit in der Firma ist immer noch gut.

Alle finden den 5-Stunden-Tag gut.

Rheingans wollte diese Arbeits-Zeiten erstmal testen.

Aber jetzt arbeitet die Firma immer so.

Vielleicht hat ein Mitarbeiter mal zu viel Arbeit.

Dann holt Rheingans auch neue Mitarbeiter 

in die Firma.

KurseKurse

Der 5-Stunden-Tag ist besser für Mitarbeiter

Viele Menschen haben viel Stress

und zu wenig Freizeit.

Diesen Menschen geht es sehr schlecht.

Rheingans will das ändern.

Mit dem 5-Stunden-Tag 

haben seine Mitarbeiter mehr Freizeit.

Es soll seinen Mitarbeitern gut gehen.

Darum soll es für die Mitarbeiter Kurse geben.

Zum Beispiel einen Yoga-Kurs.

Die Mitarbeiter können in Kursen lernen,

  • was gegen Stress auf der Arbeit hilft.
  • wie man anderen hilft, denen es schlecht geht.
Kollegen

Rheingans sagt:

Die Arbeit wird sich immer mehr verändern.

Es wird neue Probleme geben.

Wir müssen Lösungen für diese Probleme finden.

Alle Menschen sollen 

  • gerne arbeiten.
  • eigene Ideen für die Arbeit haben.
  • besser als heute arbeiten können.

Das schafft man in jeder Firma.
 

Tischler und Computer

Sebastian Bächer

Sebastian Bächer ist der Chef von der 

Tischlerei Bächer Bergmann in Köln.

Es gibt die Tischlerei schon seit 8,5 Jahren.

Die Tischlerei macht besondere Figuren.

Zum Beispiel:

Die Tischlerei macht Test-Figuren für Kunden.

Mit einer Test-Figur kann der Kunde genau planen:

Wie soll die richtige Figur werden?
 

Roboter

Bächer benutzt für die Arbeit auch Computer.

Computer steuern zum Beispiel

  • Maschinen, die Holz oder Metall schneiden.
  • einen 3D-Drucker.

Es gibt in der Tischlerei auch einen Roboter.

Der Roboter sieht aus wie ein großer Arm.

Dieser Roboter kann Montage-Arbeiten machen.

Holzwerkstatt

Bächer sagt:

Auch Tischlereien müssen mit Computern arbeiten.

Das ist jetzt sehr wichtig.

Sonst kann man nicht die Arbeit machen,

die Kunden sich wünschen.

Aber Computer können nicht jede Arbeit machen.

Der Mensch ist immer noch wichtiger

für die Arbeit in der Tischlerei.
 

Link

Mehr Infos:

Sebastian Bächer will:

Tischler sollen schon in der Ausbildung 

mehr mit Computern arbeiten.

Dafür gibt es das Projekt: DigiTS.

Hier stehen mehr Infos über das Projekt:

www.digits.education 

Besondere Süßigkeiten aus Schokolade

Schokolade

Jean Warnecke hat eine Konditorei in Koblenz.

Die Konditorei heißt: Konditorei Baumann.

Die Konditorei macht Süßigkeiten aus Schokolade.

Vor 12 Jahren hatte ein Kunde einen Wunsch.

Jean Warnecke

Der Kunde wollte Schokolade haben,

die wie eine Landschaft aussieht:

Das Obere Mittelrheintal.

Vor 12 Jahren hat Warnecke dafür

mit einer Firma zusammen gearbeitet.

Die Firma hat eine Form gemacht.

Mit der Form konnte Warnecke

das Obere Mittelrheintal aus Schokolade machen.

Assistenz Computer

Heute können die Kunden

eigene Formen am Computer machen.

Warnecke benutzt dann die eigenen Formen. 

Er macht damit die Schokolade für die Kunden.

Die Arbeit von Menschen in der Konditorei

ist also immer noch wichtig.

Aber auch in der Konditorei 

ist die Arbeit mit Computern gut. 

Wenn man in seiner Arbeit etwas ändert,

dann kann man auch besser werden.

Das ist gut für die Firma und für die Kunden.
 

Verstehen

Warnecke sagt:

Wir müssen immer prüfen:

Wie arbeiten andere Firmen mit Computern?

Was können wir daraus lernen?

Das ist wichtig für unsere Arbeit.

So können wir lernen.
 

Veröffentlicht am

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...