Zur Startseite
Zur VBG Startseite
Logo Certo

Unfälle in der Zeitarbeit

NotizheftArbeitsplatz

Die VBG hat einen Bericht geschrieben.
In dem Bericht geht es um Firmen,
die ihre Mitarbeiter an andere Firmen verleihen.
Die Mitarbeiter arbeiten dann,
wenn eine andere Firma sie braucht.
Das nennt man: Zeitarbeit.
Die VBG hat herausgefunden:
Es gibt immer mehr Arbeitsplätze in der Zeitarbeit.
Und es gibt immer weniger Unfälle.

Frau stellt Frage

Die VBG wollte wissen:
Können Firmen Unfälle besser verhindern,
wenn sie mehr über Unfälle wissen?
Zum Beispiel

  • wie viele Unfälle es gibt.
  • was für Unfälle es gibt.
  • warum es Unfälle gibt.
Versichertenkarte

Die VBG hat das im Bereich Zeitarbeit geprüft.
Das ist für die VBG der größte Bereich:

In der Zeitarbeit gibt es viele neue Arbeitsplätze.
Und die VBG versichert nun viel mehr

  • Zeitarbeits-Firmen.
  • Mitarbeiter in Zeitarbeits-Firmen.

Weniger Unfälle

Daumen oben

Es gibt mehr Arbeitsplätze in der Zeitarbeit.
Aber es gibt nicht mehr Unfälle.
Es gibt sogar weniger Unfälle
in den letzten 10 Jahren.
Im Jahr 2017 gab es so wenig Unfälle wie noch nie.

Arbeitsschutzkleidung

Die VBG weiß nicht genau,
warum es weniger Unfälle gibt.
Vielleicht hat das mit der Arbeit von der VBG zu tun.
Firmen sollen wissen,
wie sie Unfälle gut verhindern können.
Das nennt man: Prävention.
Die VBG hilft dabei.
In den letzten 10 Jahren haben Zeitarbeits-Firmen
viel für Prävention getan.

Oft arbeiten die Mitarbeiter auch in Bereichen,
die nicht so gefährlich sind.

Unfallrente in der Zeitarbeit

KrankenwagenGeld bekommen

In der Zeitarbeit gibt es in einem Jahr
etwa 90.000 Unfälle:

  • Unfälle auf dem Weg zur Arbeit.
  • Unfälle bei der Arbeit.
  • Unfälle auf dem Weg nach Hause.

Etwa 900 von diesen Unfällen sind so schwer,
dass Mitarbeiter lange nicht arbeiten können.
Diese Mitarbeiter bekommen dann eine Rente.
Die Rente heißt: Unfallrente.
Das ist eine neue Rente von der VBG.
Bis 2017 mussten immer weniger Menschen
die Unfallrente bekommen.

Verletzung am FingerVerletzung am Arm

Wie alt sind Mitarbeiter,
die schwere Unfälle haben?

Junge Mitarbeiter unter 35 haben mehr Unfälle.
Dafür sind es keine schweren Unfälle.

Mitarbeiter ab 45 haben weniger Unfälle.
Dafür sind es öfter schwere Unfälle.

Schwere Unfälle sind schlimmer für Mitarbeiter.
Diese Unfälle muss man verhindern.
Die Infos aus dem Bericht können dabei helfen.
Firmen können besser planen,
was sie gegen Unfälle tun können.

GabelstaplerUnfall

Nach welchen Unfällen brauchen Mitarbeiter
oft eine Rente?

Oft sind das

  • Unfälle mit Maschinen.
  • Unfälle mit Fahrzeugen.
  • Stürze.
  • Abstürze.

Zeitarbeits-Firmen können mehr Infos
zu Stürzen und Abstürzen bekommen.
Dafür macht die VBG einen Kurs im Internet.
Der Kurs heißt: 2 Meter sind genug.
Absturzunfälle – die unterschätzte Gefahr.

Passende Mitarbeiter für die Arbeit

AchtungBeratungsgespräch

Es gibt sehr viele verschiedene Arbeits-Bereiche
in der Zeitarbeit.
Zum Beispiel Bäckerei oder Montage.
In jedem Bereich gibt es andere Gefahren.

Die Firma und die Zeitarbeits-Firma
sollen vorher miteinander reden:
Welcher Mitarbeiter von der Zeitarbeits-Firma
kennt sich in dem Bereich gut aus?
Dieser Mitarbeiter kennt die Gefahren auch gut.
Das ist wichtig für Arbeits-Sicherheit
und Gesundheits-Schutz.

Die Firma und die Zeitarbeits-Firma müssen
dem Mitarbeiter alle Infos über Gefahren geben.

Notizheft

Im Bericht von der VBG stehen noch mehr Infos.
Zum Beispiel:

Wie viele Unfälle haben Frauen oder Männer?

Wie oft gibt es Berufs-Krankheiten in der Zeitarbeit?

Lesen Sie den Bericht von der VBG hier.

Veröffentlicht am

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...