Zur Startseite
Zur VBG Startseite
Logo Certo
Aufmacher Chefsache Arbeitsschutz
Foto: VBG/Boris Streubel

Verantwortung in der PersonalvermittlungChefsache Arbeitsschutz

Ein effektives Management von Sicherheit und Gesundheit ist für Zeitarbeitsunternehmen mit besonderen Herausforderungen verbunden. Führungskräfte lernen in einem VBG-Seminar, worauf es ankommt.

Wer die Auffahrt der Königsbrücker Land­straße in Dresden hinauf­fährt, wird von den blau-weißen Flaggen der Deutschen Gesetzlichen Unfall­versicherung begrüßt. Hier befindet sich die VBG-Akademie, einer von sieben Seminar­stand­orten der gesetzlichen Unfall­versicherung VBG. Der denkmal­geschützte Gebäude­komplex hat eine bewegte Geschichte. In den 1920er-Jahren als Schule erbaut, wurde die Anlage zur national­politischen Erziehungs­anstalt, dann zur Sowjet-Kaserne. Heute findet hier der Auftakt des Seminars „Arbeits­schutz­organisation in der Zeit­arbeit: Grund­lagen für Unter­nehmer und Führungs­kräfte“ statt. Fünf Damen und 17 Herren werden sich in den nächsten drei Tagen intensiv damit beschäftigen, wie Arbeits­schutz speziell in der Zeit­arbeits­branche organisiert werden kann. Seminar­leiter Carsten Zölck holt alle Teil­nehmenden gleicher­maßen ab: „Wir setzen erst mal gar nichts voraus, dieses Seminar ist auch für absolute Anfänger­innen und Anfänger. Wir bauen alles Schritt für Schritt auf und stellen dar, was das für die Zeit­arbeit heißt.“

Das VBG Akademiehotel Dresden
Zeitgemäßes Lernen. VBG-Seminare finden in modernen Räumlichkeiten unter Berücksichtigung moderner didaktischer Methoden statt. Foto: VBG/Boris Streubel

Verständnis – Bildung – Gestaltung

Über 1.500 Seminare unter­schiedlichster Art bietet die VBG ihren Mitgliedern jährlich an. Dement­sprechend breit gefächert ist das Angebot der Akademie in Dresden und an den anderen Akademie-Standorten: von Seminaren für Sicher­heits­beauftragte und Fach­kräfte für Arbeits­sicher­heit über Burn-out-Prävention und Lärm­schutz bis zum Unter­nehmer-Workshop, der wegen des hohen Termin­drucks der Managerinnen und Manager am Wochen­ende angeboten wird.

Unterschiedlichste Freizeit­angebote sind inklusive. Deshalb sind die Teilnehmenden aber nicht in die Dresdner Heide gekommen. Bereits während der Vorstellungs­runde zeigt sich: Die Gruppe ist sehr heterogen. Mittel­ständische Unter­nehmens­inhaberinnen und -inhaber sind genauso dabei wie Start-up-Gründerinnen und -Gründer sowie Personal­chefinnen und -chefs von Groß­unter­nehmen. Einige haben das Thema bislang durch externe Unternehmen abgedeckt, in stürmischen Zeiten wurden hierfür die Mittel gestrichen: „Jetzt mache ich das halt auch noch“, ist häufig zu hören. Auch ein Unter­nehmens­berater ist dabei, der für seine Kundinnen und Kunden einfach mehr über das Thema Arbeits­sicherheit in der Zeit­arbeit wissen möchte. Trotz der unter­schiedlichen Ausgangs­lagen gibt es viele gemeinsame Frage­stellungen: Gibt es Zusammen­hänge zwischen Unter­nehmens­erfolg und Arbeits­schutz? Welche Anforderungen ergeben sich aus dem Arbeits­schutz­gesetz, aus Unfallverhütungsvorschriften und weiteren Rechtsquellen? Wie kann ich den Arbeitsschutz in meine Unternehmensprozesse integrieren? Zwei der Teil­nehmenden haben Certo verraten, was sie sich von den nächsten drei Tagen erwarten.

Der Unternehmer

Thorsten Hirsch

Thorsten Hirsch freut sich ganz besonders, dass das Seminar in Dresden statt­findet. Seine Frau wurde hier geboren.

Foto: VBG/Boris Streubel

Thorsten Hirsch ist Gründer und Geschäfts­führer der Schwaben Personal OHG in Esslingen. Das Unternehmen bietet Arbeit­nehmer­über­lassung, Personal­vermittlung und On-Site-Management für gewerbliche und kaufmännische Fach- und Anlern­kräfte und hat rund 1.200 Mit­arbeitende an acht Standorten in der Region Stuttgart. Er ist seit 1993 in der Zeit­arbeit tätig und gründete sein eigenes Unternehmen im Jahr 2005. „Vor der Selbst­ständig­keit habe ich schon mal sämtliche Schulungen im Bereich Arbeits­sicherheit absolviert, dies ist aller­dings mein erstes Seminar bei der VBG. Wir haben einige interne Sicher­heits­beauftragte und auch eine externe Fach­kraft für Arbeits­sicherheit. Als Unternehmer möchte ich aber selbst auch den umfassenden Überblick haben“, so seine Erwartung zu Seminar­beginn. „Ich glaube, dass wir schon vieles richtig machen. Aller­dings wünsche ich mir etwas Nachhilfe in Sachen Systematik und Prozess­optimierung“, so der 50-Jährige.

Weil wir wissen, dass der Ausfall von Beschäftigten unseren Betriebsablauf und die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden beeinträchtigt, ist es unser Ziel, dass jeder Mitarbeiter nach der Arbeit so gesund nach Hause zurückkehrt, wie er gekommen ist.
Thorsten Hirsch, Gründer und Geschäftsführer der Schwaben Personal OHG

Die Personalchefin

Anke Zielinski ist seit 2013 für die Altran Group tätig und als Personal­managerin für durch­schnittlich 300 Beschäftigte vorrangig in der Region Sachsen zuständig. Altran bietet Engineering- und F-&-E-Dienst­leistungen an und berät Unternehmen der Automobil-, Energie-, Telekommunikations-, Medien- sowie Luft- und Raum­fahrt­industrie.

Anke Zielinski

Anke Zielinski hatte eine kurze Anreise zum VBG-Seminar: Rund 70 Kilo­meter sind es von Chemnitz nach Dresden.

Foto: VBG/Boris Streubel

Die 56-Jährige verantwortet den Aufbau der Stand­orte Flöha und Leipzig. Die Diplom-Ingenieurin und Diplom-Betriebs­wirtin war selbst viele Jahre selbst­ständig als Personal­vermittlerin tätig.

„Arbeitssicherheit ist für mich ein großes Thema, somit bin ich auch bei allen Sitzungen des Arbeits­schutz­aus­schusses mit dabei. Ich begleite nicht nur die berufliche Wieder­eingliederung meiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und organisiere Veranstaltungen und Seminare zum Thema Arbeits­sicherheit, sondern gehe auch selbst mit gutem Beispiel voran: Als Erst­helferin bringe ich meine Kenntnisse alle zwei Jahre auf den aktuellen Stand. Als Sicher­heits­beauftragte absolviere ich jedes Jahr unter­schiedliche Seminare bei der VBG, die uns bei der Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit im Unternehmen voran­bringen.“

Ein effektives Management von Sicherheit und Gesundheit verschafft uns viele Vorteile, etwa leistungsfähige und gesunde Beschäftigte und damit verbundene verringerte Ausfallzeiten.
Anke Zielinski, Personalmanagerin

Melden Sie sich hier für Seminare für Zeit­arbeits­unternehmen an: www.vbg.de/zeitarbeit-seminare

Veröffentlicht am

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...